ELTEX / POLYTYPE CONVERTING: Neues System zur Vermeidung von Vernebelung in Walzenauftragswerken

25. Januar 2019

ELTEX / POLYTYPE CONVERTING: Neues System zur Vermeidung von Vernebelung in Walzenauftragswerken

Für Beschichtungen, die zu 100 Prozent aus Silikon bestehen, werden überwiegend Walzenauftragswerke mit mehreren Walzen eingesetzt. Im Walzenspalt entsteht dabei eine Nebelbildung (Misting), die neben den Kosten weitreichende negative Einflüsse hat. Polytype Converting hat gemeinsam mit der Firma Eltex-Elektrostatik jetzt eine patentierte Methode zur Vermeidung von Vernebelung in Walzenauftragswerken entwickelt. Dadurch können Gesundheitsrisiken vermieden, Kosten gespart und die Arbeitssicherheit für Mitarbeiter erhöht werden.

Wie funktioniert die neue Methode? Die Unternehmen machen sich die elektrostatischen Kräfte mittels des Einsatzes einer doppelreihigen Plasma-Elektrode zunutze. Das Verfahren hat den Vorteil, dass es auch für Beschichtungsmassen eingesetzt werden kann, bei denen keine Antimisting-Zusätze zugegeben werden können oder dürfen. Das Verfahren wurde im Technikum von Polytype Converting in Fribourg und bei einigen Kunden in der Produktion eingesetzt – mit überzeugenden Resultaten. So konnte das Misting in der Testphase nahezu komplett vermieden werden, ohne einen Einfluss auf die Release-Eigenschaften zu nehmen.

Die neue Methode ist auf dem Markt auf großes Interesse gestoßen. Neben der Ausrüstung an Neumaschinen, besteht die Möglichkeit, bereits laufende Maschinen nachzurüsten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.polytype-converting.com/

Weitere Newsartikel ansehen

Aktuelles